| Unser Dojo | Akademie | SHUJINKO

In jeder Situation ganz selbst bleiben!


AKTUELLES

Budo Dojo Shujinko
26.08.2017
Kyusho Lehrgang
Level 1 bis 3

Akademie Shujinko
14.06.2017
kostenloser Infoabend:
Deine Lebensmitte -
Deine Zeit u. Chance

09.07. - 12.07.2017
"Reset"-Tage in Ihlow,
Info auf Anfrage

Was Sie bei uns im Dojo erwarten und auswählen können:

Karate-Do: Der Weg der leeren Hand
"Kara" beutet aus dem Japansichen übersetzt "leer", "te" beutet "Hand". Dabei kann “leer“ zum einem, ohne Waffen bedeutend, als Selbstverteidigungssystem und zum anderen "leer" als die geistige Persönlichkeitsentwicklung verstanden werden. Denn erst wenn der Verstand(Geist) schweigt, kommt Deine Seele zu Wort. "Do" bezeichnet somit den geistigen Weg, sich selbst kennen zu lernen. Die innere Zufriedenheit und körperliche Fitness sind somit zwei wichtige Entwicklungsziele.

 

Meditation:
Der tägliche Gedankenstrom eines Menschen, mit ca. 60.000 Gedanken, ist oft mit sehr vielen Alltagssituationen, wie z. B. Sorgen, Organisieren, Beurteilen oder Stress (Wut, Trauer, Angst) beschäftigt und schwächt damit unser Abwehrsystem. Meditationsformen im Sitzen, in Bewegung oder in der Stille helfen uns wieder Herr über die eigenen Gedanken zu werden, in dem wir einfach lernen diese in uns zu beobachten. Allein durch die Achtsamkeit auf das JETZT, findet bereits ein innerer Stressabbau statt, unser Abwehrsystem wird gestärkt und der natürliche ausgeglichene Gesundheitszustand gefördert.

 

Budo-Pädagogik im Karateunterricht für Kinder ab 6 und Jugendliche:
Die Budo-Pädagogik hat sich in den letzten Jahren als körper-, bewegungs- und erlebnisorientierte Methode in pädagogischen und therapeutischen Handlungsfeldern etabliert. Sie fördert die Kondition, Koordination, Konzentration, das Selbstbewusstsein, Respekt, Rücksichtnahme, Bescheidenheit und die Selbstbeherrschung.

 

Weise und Gesund! (KARATE für SeniorenInnen)
Spezielle Bewegungsformen (KATA) aus dem Karate fördern und fordern die Konzentration, Beweglichkeit und das allgemeines Wohlbefinden bis ins hohe Alter. Setzen Sie sich auch im Alter immer wieder neue Ziele, wie zum Beispiel Karate noch neu zu lernen.

 

Gesundheitsförderung durch Kampfkunst, Ki (Lebensenergie) und Mentaltraining aus dem NLP:
Menschen, die Ihr Wohlbefinden wiederherstellen oder verbessern möchten, sind eingeladen an diesem Gesundheitstraining teilzunehmen. In der Abschlussmeditation des Karatetrainings fließt eine Mentalübung mit ein.

 

Progressive Muskelentspannung:
Lassen Sie den Alltagstress los. Gezielte Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen wirkt direkt auf kleinste An-/Verspannungen und fördert einen ruhigen Geisteszustand. Diese Methode bieten wir als Kurs und sehr oft als eine Abschlussübung in unserem Karatetraining an.

 

TaiChi:
Sind chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsformen zur Kultivierung von Körper und Geist, die auch Teile der traditionellen Kampfkünste und Chinesischen Medizin sind. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen.